Johannes Grössl

Johannes Grössl

Johannes Grössl studierte kath. Theologie, Philosophie und Logik an der LMU München und der Harvard University. Promotion 2014 in Fundamentaltheologie über die Vereinbarkeit von göttlicher Allwissenheit und menschlicher Freiheit. Seit 2018 ist Dr. Grössl Akademischer Rat a. Z. am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Würzburg. Schwerpunkte u. a. Analytische Religionsphilosophie, Metaphysik der Willensfreiheit, Christologie, Transhumanismus.
Johannes Grössl

Letzte Artikel von Johannes Grössl (Alle anzeigen)

Forumsbeiträge von Johannes Grössl:


Moralische und kognitive Enhancements

29. Oktober 2019 in der Kategorie

Für Johannes Grössl besteht die Aufgabe einer philosophischen und theologischen Anthropologie darin, Grenzen der Veränderung durch Enhancements festzulegen: Welche wesentlichen Eigenschaften des Menschseins (sozialer Zusammenhalt, moralische Autonomie und Glaubensautonomie) dürfen nicht verändert werden?


Zeitloser Gott – zeitloses Universum?

27. September 2015 in der Kategorie

Ausgangspunkt ist die Vorstellung eines 4-dimensionalen sog. Blockuniversums, Grössl selbst argumentiert jedoch für einen 3-Dimensionalismus mit offener Zukunft, weil weder menschliche Willensfreiheit noch die Personalität und Freiheit Gottes mit einem Blockuniversum vereinbar sind.