Materie als gefrorener Geist – ist eine rein materielle Welt zur Höherentwicklung fähig?

von Godehard Brüntrup

Godehard Brüntrup
Follow me

Godehard Brüntrup

Professor für Metaphysik, Philosophie der Sprache und des Geistes bei Hochschule für Philosophie München
Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ ist Philosoph mit den Schwerpunkten Metaphysik, Philosophie des Geistes und Sprachphilosophie.
Publikationen u.a.: Das Leib-Seele-Problem (2008); Auferstehung des Leibes - Unsterblichkeit der Seele (2010); Eine philosophische Betrachtung zur so genannten "Nahtoderfahrung" (2014); zus. mit Ludwig Jaskolla hg.: Panpsychism - Contemporary Perspectives (2016).
Godehard Brüntrup
Follow me

Aus dem Blog von Hermann Aichele zum Vortrag von Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ:

Materie als gefrorener Geist – ist eine rein materielle Welt zur Höherentwicklung fähig? Brüntrup sieht unter Berufung auf Whitehead, Teilhard und Rahner – und aktuell auf Jerry Fodor (und Massimo Piattelli-Palmarini) „What Darwin Got Wrong“, London 2010 – die zwingende Notwendigkeit, den Materialismus, der von geistloser Materie ausgeht, zu überwinden, um dadurch erst die Evolution wirklich verstehen zu können. Mal sehen, mal hören und denkerische Voraussetzungen des Denkens überdenken …

      Vortrag bei der Tagung “Gefrorener Geist – Über die Kreativität der Materie” am 12.-13. Juni 2010, Stuttgart-Hohenheim