Formen und Inhalte religiöser Erfahrungen – Mystik und Nahtoderfahrungen

von Regine Kather

Regine Kather
Regine Kather

Regine Kather

Lehrtätigkeit seit 1985 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, u. a. in der Erwachsenenbildung. Veröffentlichungen u. a.: Was ist Leben? Philosophische Positionen und Perspektiven (2003); Person - Die Begründung menschlicher Identität (2007).
Regine Kather

Die Philosophin Regine Kather verweist darauf, dass Menschen mit einer Nahtoderfahrung eine Transzendenzerfahrung machen. Sie erlebten wie bei Hildegard von Bingen das Jenseitige so, dass sie in den Körper zurückkehren, weil sie „in dieser Welt noch eine Aufgabe haben. Der Einblick in transzendente Dimensionen dient also nicht primär der vollständigen Ablösung von dieser Welt, sondern einer Haltung, die, mit dem Neuen Testament gesprochen, dazu führt, ‚in der Welt, aber nicht mehr von ihr zu sein‘.“

(die ersten Minuten mit verminderter Tonqualität)

    Folie7

    Vortrag als pdf

    „Das Licht, das ich schaue ist nicht an den Raum gebunden. Es ist viel, viel lichter als eine Wolke, die die Sonne in sich trägt. Weder Höhe noch Länge noch Breite vermag ich an ihm zu erkennen. Es wird mir als der ‚Schatten des lebendigen Lichtes‘ bezeichnet.“ (Hildegard von Bingen)

    Mehr zur Tagung: Überblick, weitere Beiträge