Eberhard Schockenhoff zur Präimplantationsdiagnostik (PID)

von Eberhard Schockenhoff

Eberhard Schockenhoff

Eberhard Schockenhoff

Professor für Moraltheologie bei Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i.Br.
Eberhard Schockenhoff ist Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i.Br.; seit 2001 Mitglied im Nationalen Ethikrat, seit 2008 stellvertretender Vorsitzender im Deutschen Ethikrat. Veröffentlichungen u.a.: Theologie der Freiheit, Freiburg i. Br. 2007; Ethik des Lebens. Grundlagen und neue Herausforderungen, Freiburg i.Br. 2009.
Eberhard Schockenhoff

Letzte Artikel von Eberhard Schockenhoff (Alle anzeigen)

Ein Tag nach der Bundestag-Entscheidung zur kontrollierten PID-Zulassung bezieht der stellv. Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Eberhard Schockenhoff, in einem Interview Stellung. Schockenhoff war eingeladen zur Akademietagung “Die Selbsterschaffung des Menschen” in Weingarten. Das dort aufgezeichnete Interview führte Heinz-Hermann Peitz.

    Siehe auch:

    Eine protestantische Sicht auf PID

    PID in England und Deutschland

    Presse zur PID

    Dieser Inhalt ist blockiert. Akzeptieren Sie Cookies, um den Inhalt zu sehen.