Wahrheit und Wirklichkeit – der Zugang der Naturwissenschaften

von Jürgen Audretsch

Jürgen Audretsch

Jürgen Audretsch

Professor für Theoretische Physik bei Universität Konstanz
Seit 1998 wissenschaftliche Leitung der Tagungsreihe „Theologie und Naturwissenschaft im Gespräch“ an der Evangelischen Akademie in Baden.
Veröffentlichungen u.a. Philosophie und Physik der Raum-Zeit (1994); Die Physik der ablaufenden Zeit, in: Was wissen wir vom Ende – Theologie und Naturwissenschaft im Gespräch, hg. von J. Audretsch und K. Nagorni (2005).
Jürgen Audretsch

Physik ExperimentDie Wahrheit zu finden und die Wirklichkeit zu erkennen sind uralte menschliche Ziele. Aber welche Wahrheit findet man in den Naturwissenschaften und was ist eine religiöse Wahrheit? Auf welche Aspekte der Wirklichkeit beziehen sie sich? Im Folgenden soll für die Naturwissenschaften eine Antwort versucht werden.

Wir werden dabei von einem Gedankenexperiment ausgehen. Ein Physiker ist in einem Kasten eingeschlossen. Er war niemals außerhalb dieses Kastens und er weiß daher nicht, ob es überhaupt eine Welt außerhalb des Kastens gibt. Er führt Experimente durch, die zu ganz bestimmten Ergebnissen führen. Parallel hierzu entwickelt er Vorstellungen für eine Theorie der Physik im Kasten, die die Messergebnisse beschreiben und begründen kann. Aber dabei bleibt er nicht stehen. Auf der Grundlage seiner Beobachtungen und Theorien gewinnt er Vorstellungen über die Welt außerhalb des Kastens, mit der er nie direkt in Kontakt kommen kann.

pdf-LogoBeitrag als pdf-Datei

ebook-LogoBeitrag als E-Book