Transhumanismus – der neue (Unter-)Gang des Menschen?

von Caroline Helmus

Caroline Helmus
Caroline Helmus

Caroline Helmus

Caroline Helmus studierte Katholische Theologie, Geschichte und Philosophie. Erstes Staatsexamen 2014. April 2016 trat sie ihr Stipendium bei der a.r.t.e.s Graduate School for the Humanities Cologne an. Dissertation zu "Transhumanismus – Der neue (Unter-)Gang des Menschen? Eine Untersuchung des Menschenbildes im Transhumanismus und seine Herausforderung für die heutige Theologische Anthropologie".
Caroline Helmus

Letzte Artikel von Caroline Helmus (Alle anzeigen)

In dem Dissertationsprojekt von Caroline Helmus wird das Projekt des Transhumanismus in systematisch-problemorientierter Perspektive erörtert, um es schließlich für die Theologie fruchtbar zu machen. Im Zentrum der Präsentation stehen die Motive des Körpers, des Geistes und die Leib-Seelische-Einheit des Menschen. Inwieweit stellt das posthumane Wesen, welches durch die Transformation des heutigen Menschen entstehen soll, den neuen entwicklungstechnologischen Gang des Menschen dar oder seinen Untergang?

      „Durch Entstehung der autonomen Person wird der Leib zum Instrument, zum Gefährt, vielleicht auch zum Ballast, jedenfalls zu etwas, das man hat.“ (G. Böhme)

      Die Projektvorstellung fand statt bei der Tagung “Transformation der Menschheit? Die schöne neue Welt des Transhumanismus” vom 4.-6. Oktober 2019, Tagungszentrum Stuttgart-Hohenheim.

      Die Beiträge der Tagung

      Der auf Philosophie des Geistes spezialisierte Godehard Brüntrup hält die Konstruktion künstlicher Freiheitssubjekte prinzipiell durchaus für denkbar. Aber unser Verständnis der grundlegenden geistigen Zusammenhänge sei auf absehbare Zeit dafür nicht ausreichend. So bleibe es eine hochspekulative Möglichkeit, die den Transhumanismus konkret nicht beflügeln könne.

      Die Jahrestagung des Religion and Science Network Germany (RSNG) diskutierte 2019 vor allem den Schwerpunkt "Transhumanismus". Auf der Themenseite sind auch die diesbezüglichen Projekte subsumiert. Neben dem jeweiligen Hauptthema werden bei einer RSNG-Tagung auch sonstige interdisziplinäre Projekte im Dialogfeld von Naturwissenschaft, Philosophie, Theologie vorgestellt. Sie finden hier eine Auswahl. Buch- und Projektvorstellungen