CRISPR

von grenzfragen

Die CRISPR/Cas-Methode (von engl. Clustered Regularly Interspaced Short Palindromic Repeats – gruppierte kurze palindromische Wiederholungen mit regelmäßigen Abständen und CRISPR-associated – CRISPR-assoziiertes Protein) ist eine molekularbiologische Methode, um DNA gezielt zu schneiden und zu verändern (Genome Editing). Gene können mit dem CRISPR/Cas-System eingefügt, entfernt oder ausgeschaltet werden, auch Nukleotide in einem Gen können geändert werden. Aufgrund der einfachen Durchführung, der Skalierbarkeit hinsichtlich unterschiedlicher Zielsequenzen und der geringen Kosten wird die CRISPR/Cas-Methode zunehmend in der Forschung eingesetzt.

Quelle: Seite „CRISPR/Cas-Methode“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. Januar 2020, 20:37 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=CRISPR/Cas-Methode&oldid=195753698 (Abgerufen: 31. Januar 2020, 12:33 UTC)

« Zum Glossar