Erfahrung und Wirklichkeit – Überlegungen eines Physikers

von Jürgen Audretsch

Jürgen Audretsch

Jürgen Audretsch

Professor für Theoretische Physik bei Universität Konstanz
Seit 1998 wissenschaftliche Leitung der Tagungsreihe „Theologie und Naturwissenschaft im Gespräch“ an der Evangelischen Akademie in Baden.
Veröffentlichungen u.a. Philosophie und Physik der Raum-Zeit (1994); Die Physik der ablaufenden Zeit, in: Was wissen wir vom Ende – Theologie und Naturwissenschaft im Gespräch, hg. von J. Audretsch und K. Nagorni (2005).
Jürgen Audretsch

apfel1Mit diesem Aufsatz soll ein Beitrag zum interdisziplinären Dialog zwischen Naturwissenschaften und Theologie geleistet werden. Dieser Dialog wird seit geraumer Zeit insbesondere im angloamerikanischen Raum, aber auch in Deutschland intensiv von Naturwissenschaftlern, Theologen, religiös Gläubigen, Wissenschafts- und Religionsphilosophen geführt sowie von vielen, die am Verhältnis von Naturwissenschaften und Religion interessiert sind. Hinsichtlich der Religion sind dabei zumeist die Überlegungen auf die christliche Religion beschränkt.

Es liegt nahe als Ausgangspunkt für diesen konstruktiven Dialog in einem ersten Schritt für ein besseres Verständnis von Naturwissenschaften einerseits und religiösem Glauben andererseits zu sorgen. Das Verständnis eines der beiden Gebiete soll dabei durch den Vergleich mit dem anderen Gebiet eine besondere Vertiefung erhalten. Aus dem vergleichenden Blick auf das andere Gebiet entwickeln sich Ansatzpunkte für die Fortführung des Dialogs. Im Mittelpunkt steht somit zunächst eine Verhältnisbestimmung von Religion und Naturwissenschaften. Hierzu will auch dieser von einem Physiker geschriebene Aufsatz beitragen.

pdf-LogoBeitrag als pdf-Datei

Beitrag als E-Bookebook-Logo