Die Klimakrise kennt kein “Shut Down”

von Bärbel Winkler

Bärbel Winkler

Bärbel Winkler

Mitarbeiterin / Übersetzerin bei SkepticalScience
Mitglied im Sprecherteam des NABU Fellbach, Mitglied bei SkepticalScience.com, die als gemeinnützige Organisation wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse zum Klimawandel kommuniziert. Zahlreiche Beiträge dieses Portals hat Winkler ins Deutsche übersetzt, so auch die Publikation „Wissenschaftlicher Leitfaden zur Klimaskepsis“.
Bärbel Winkler

Letzte Artikel von Bärbel Winkler (Alle anzeigen)

Im Schatten der Coronakrise schreitet die Klimakrise unbeeindruckt voran. Ein Nachlassen im Einsatz für die Umwelt wäre also fatal. Dabei gibt es interessante Parallelen zwischen Corona- und Klimadebatte: Hier wie dort gibt es Wissenschaftsleugner und Verschwörungsgläubige, ja ihre Kreise scheinen sogar weitgehend deckungsgleich zu sein. Gerade deshalb scheint ein Blick hinter die Kulissen der Strategien, mit denen der menschenverursachte Klimawandel geleugnet wird, in doppelter Weise sinnvoll.

Die Website SkepticalScience.com , die als gemeinnützige Organisation wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse zum Klimawandel kommuniziert, bringt jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit so genannten Klimaleugnern mit, die zwar nicht den Klimawandel als solchen bestreiten, wohl aber den wissenschaftlich weitestgehenden Konsens, dass der Mensch der Verursacher ist. Als Mitarbeiterin von SkepticalScience.com hat Bärbel Winkler einige Beiträge ins Deutsche übersetzt und am 25. April 2020 ein Akademie-Webinar zum Thema “Argumentationstraining gegen Klimaleugner” gehalten.

Die Präsentation ist als Video dokumentiert, die Folien stehen in erweiterter Kommentierung als pdf-Datei zur Verfügung, und weiterführende Links geben einen vertieften Einblick in die Kontroversen.

    Die Folien und Kommentierungen als pdf-Datei

    FakeNews-über-Klimawandel-erkennen-und-entlarven

    Begleitkommentare-und-weiterführende-Links-FakeNews-Klimawandel

    Weiterführende Links

    Konsensstudie Cook, Winkler et al. 2013: Quantifying the consensus on anthropogenic global warming in the scientific literature

    Die Website “Klimafakten” mit zahlreichen Artikel über den Konsens:
    https://www.klimafakten.de/search/results/konsens

    Darunter auch dieser aktuelle Artikel, der speziell auf die “no position” Abstracts eingeht, die Anlass zur Kritik geboten haben:
    https://www.klimafakten.de/meldung/was-laengst-als-selbstverstaendlich-gilt-wird-der-forschung-nicht-mehr-extra-hervorgehoben

    Zusammenfassender deutscher Artikel, der auf einige Angriffe eingeht:
    https://skepticalscience.com/arg_97-Prozent-Konsens-belastbares-Ergebnis.htm

    Links zu vielen weiteren Informationen gibt es auf der Website:
    https://skepticalscience.com/tcp.php?t=home