Insektensterben: Analyse – Auswirkungen – Gegenmaßnahmen

von grenzfragen

Datum/Zeit
09.11.2018
18:00 - 20:00

Größere Karte: Tagungshaus Weingarten

Veranstaltungsort
Tagungshaus Weingarten
Kirchplatz 7, 88250 Weingarten

Veranstaltungsdetails

Von der EU bis zur neuen Bundesumweltministerin: Das “Insektensterben” ist nun flächendeckend vom Rand- zum Schwerpunktthema geworden. Schon zuvor hatte die baden-württembergische Landesregierung Gegenmaßnahmen angedacht und eingeleitet. Wie effektiv sind diese, und kommen sie angesichts der wissenschaftlichen Analysen über Ursachen und Auswirkungen des Insektensterbens noch rechtzeitig?
Ein Diskussionsabend mit dem Vizepräsidenten des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg Gerhard Glaser, Prof. Dr. Johannes Steidle vom Institut für Zoologie, Uni Hohenheim, und dem Ministerialdirigenten Karl-Heinz Lieber vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Bereits Anfang des Jahres diskutierten Gerhard Glaser, Heinz-Hermann Peitz (Moderation), Johannes Steidle, Karl-Heinz Lieber (v.l.n.r.) im Tagungszentrum Hohenheim

Gerhard Glaser
Vizepräsident des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg,
Mitglied im „Beirat für Tierschutz“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ministerialdirigent Karl-Heinz Lieber
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg,
Leiter der Abteilung Naturschutz mit den Aufgabengebieten Grundsatzfragen des Naturschutzes, Biotop-
und Artenschutz, Eingriffsregelung, Landschaftspflege, Landschaftsplanung, Stiftung Naturschutzfonds
Prof. Dr. Johannes Steidle
Institut für Zoologie der Universität Hohenheim,
Leiter des Fachgebiets Tierökologie und Direktor des Zoologischen und Tiermedizinischen Museums

Kosten
3,00 € - 6,00 € (nähere Informationen beim Veranstalter)

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeit
Link zu den Informationen des Veranstalters
E-Mail
Telefon: +49 711 1640-744

Kategorien

Veranstaltung in Ihren Kalender eintragen
iCal

Alle Angaben ohne Gewähr!