Der Mensch als Cyborg – Facetten des Transhumanismus

von grenzfragen

Datum/Zeit
01.11.2018
19:30 - 21:30

Größere Karte: Ludwig-Windthorst-Haus

Veranstaltungsort
Ludwig-Windthorst-Haus
Gerhard-Kues-Straße 16, 49808 Lingen

Veranstaltungsdetails

Gemäß dem vorherrschenden Menschenbild westlicher Kulturgeschichte, wurde dem Men­schen eine kategoriale Sonderstellung in der Welt zugesprochen. Seit Darwin wenden sich immer mehr Menschen von der Hybris dieses Menschenbildes ab, das davon ausgeht, dass Menschen sich substantiell von Tieren und künst­lichen Intelligenzen unterscheiden. Der Transhu­manismus teilt diese Einschätzung, die auch die moralische Angemessenheit der menschlichen Modifikation mittels Mensch-Maschine-Schnitt­stellen, Operationen, Pharmaka, Gentechniken und Künstlicher Intelligenz nahelegt. Wohin geht diese Entwicklung?

Leitung: Stefan Botters, M.A.
Referent/in: Prof. Dr. Stefan Lorenz Sorgner, Philosoph, John Cabot University, Rom

Kosten
4,00 € - 6,00 € (nähere Informationen beim Veranstalter)

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeit
Link zu den Informationen des Veranstalters
E-Mail
Telefon: 0591 6102-0

Kategorien

Veranstaltung in Ihren Kalender eintragen
iCal

Alle Angaben ohne Gewähr!